Polstofffilter

mit OptiFiber PF-14® Filtermedium

Das Tuchfiltersystem mit OptiFiber PF-14® Polstoff ist als wirtschaftliche und effiziente Lösung für die Behandlung von Primärabwasser, Regenwasser und Mischwasser konzipiert. Dieses System verwendet eine Scheibenkonfiguration und das exklusive ­OptiFiber PF-14®-Tuch-Filtermedium, um Abwasser­ströme mit hohem Feststoffgehalt ohne den Einsatz von Chemikalien effektiv zu filtern. Dieses System ist aufgrund seiner nachgewiesenen Abscheideleistung selbst unter variierenden Zulaufbedingungen ideal für die primäre Abwasserbehandlung und für Anwendungen bei Regenwasserabfluss.

Das Tuchfiltersystem ist für einen hohen Durchflussbereich ausgelegt. Die höhere Abscheideleistung des Systems im Vergleich zur Sedimentation in konventionellen Vorklärbecken führt zu Energie- und Betriebsersparnissen aufgrund der geringeren Belastung des Sekundärprozesses und der Erhöhung der organischen Feststoffe, die in der anaeroben Schlammbehandlung in Gas und Energie umgesetzt werden können. Der Einsatz von Tuchfiltern als Vorklär-Filtration trägt zur positiven Energie­bilanz der Kläranlagen bei.


Anwendungen
 

  • Vorklär-Filtration
  • Regenwasser
  • Strassenabwasser
  • Kanalisationsüberlauf
  • Mischwasserüberlauf
  • Anwendungen mit hohem Feststoffgehalt (Kommunal und Industrie)

Ein in Betonbecken eingebautes Tuchfilter­system für eine kommunale Vorklär-Filtration


Eigenschaften und Vorteile

  • Vertikale Tuchfilterscheiben reduzieren den ­erforderlichen Platzbedarf
  • Filterscheiben aus leicht entnehmbaren Segmenten für eine einfache Wartung
  • Wirksames Rückspülsystem, das die Fasern ­kurzzeitig aufrichtet, um eingelagerte Feststoffe leicht zu entfernen
  • Speziell konstruierte Zonen für Schwimmstoff- und Sedimententfernung
  • Verfügbar in verschiedenen Konfigurationen
  • Reduzierte Energiekosten im Sekundärprozess durch reduzierte organische Belastung
  • Kann für den kombinierten Einsatz für Tertiär- und Regenwasserbetrieb konfiguriert werden
  • Einfache Inbetriebnahme mit unbegleitetem ­Betrieb für abgelegenen Standorte
  • Mehr organische Feststoffe für erhöhte Gasproduktion in der anaeroben Schlammbehandlung beim Einsatz als Vorklär-Filtration

 

Typische Anwendungsfälle